AmigaOS Boing Strandball

Retro Chic am Strand für Commodore Amiga Fans

Mit dem aufblasbaren Amiga Boing Strandball werden Erinnerungen an das Jahr 1986 wach als ich das erste mal den Commodore Amiga 1000 bei einer Hobby-Elektronik Ausstellung in der Pforzheimer Jahnhalle live bewundern durfte. „Bewundern“ ist hier ganz bewußt gewählt, denn zu diesem Zeitpunkt war der Amiga 1000 quasi ein Supercomputer für den Schreibtisch. 4 stimmiges Sound-Sampling, bis zu 4096 Farben gleichzeitig, Multitasking, grafische Benutzeroberfläche…kurz: für Grafik und Sound-Enthusiasten ein Traum. Leider auch ein Traum der noch nicht Taschengeldkompatibel war.

Die im Schaufenster und auf Messen gezeigte „Amiga Boing Ball“ Animation war in Wirklichkeit nur ein 1984 noch während der Entwicklung aus der Not geborener 3D-Fake, vermittelte aber dennoch ohne Worte wer ab sofort die Grafik-Krone im Prosumer-Segment beansprucht.

Amiga Boing Ball Demo

%d Bloggern gefällt das: